Spider-Man: Homecoming

Mittwoch, 2. August 2017

Ich muss gestehen, ich war noch nie ein besonders großer Fan von Spiderman, als Marvel-Freak habe ich natürlich trotzdem bisher alle Filme gesehen. Da nun Tony Stark aka Iron Man mit von der Partie sein würde und alles ins aktuelle Avengers-Universum geschmissen wurde, musste ich ihn dann doch auch im Kino sehen!


Starttermin Deutschland: 13. Juli 2017
Dauer: 2 Stunden 14 Minuten
Von: Jon Watts
Mit: Tom Holland, Michael Keaton, Robert Downey Jr. u. a.
FSK Freigabe: 12
Originaltitel: Spider-Man: Homecoming




Nachdem Peter Parker in "Civil War" mit den Avengers zusammengetroffen ist, träumt er davon ein Avenger zu sein und tut dafür Nacht für Nacht gutes in seiner Stadt und nervt Tony Stark und seinen Verbindungsmann Happy ständig mit seinen guten Nachrichten und Nachfragen. Doch dann trifft er auf echte Bösewichte und wird mitten hinein gerissen in Ereignisse, die vielleicht doch ein wenig zu groß für ihn sein könnten.
Und dann, dann ist da noch Liz, welche sein Herz immer höher schlagen lässt ...


Ich bin mit einem gemischten Gefühl in den Film gegangen und komme auch genauso wieder raus!
Für mich war es einfach nichts Besonderes, ich finde hier wird sehr versucht, ein wenig in die Schiene der Iron Man Filme zu rutschen und auf besonders witzig zu machen, was durchaus auch funktioniert, aber es fehlt noch ein wenig an Leichtigkeit.
Schön finde ich allerdings, dass Spider-Man hier ein wenig neu erfunden wird, wir haben zwar immer noch die bekannten Eckdaten, aber es wird etwas neues daraus gemacht, was man auch an MJ sieht, sie ist mal nicht rothaarig und auch die Einführung von seinem Freund und quasi Partner in crime Ned. Ich mag das Setting, ich mag auch die Idee dahinter und vor allem die Gastauftritte von Tony Stark als versuchter Vaterersatz und Captain America als Vorzeigeamerikaner können punkten, aber ich wünsche mir noch mehr ein wenig Eigenständigkeit. Ich denke Spider-Man kann sehr gut auf eigenen Beinen stehen, sie müssen nur loslassen.
Nachdem ja auch gemunkelt wird, dass nach Avengers 4 viele Schauspieler aussteigen werden, wird hier ein neuer großer Held vorgestellt, der diese Lücke füllen soll, dafür fehlt bei mir noch einiges, aber Marvel wird das schon hinbekommen, davon bin ich überzeugt!
An sich aber gutes Popcorn-Kino, das man sich auf jeden Fall als Marvel-Fan ansehen sollte, mit guten Actionszenen, ausbaufähigen Charakterdesigns und einer neuen Spider-Man-Story!


Marvel in neuer Nachwuchsfunktion, schauen wir mal wie sich Spider-Man mit Tim Holland so weiter entwickeln wird!

Links
Filminfos & Daten / Filmstarts
Trailer/ KinoCheck / YouTube
weitere Filmkritiken aus diesem Blog

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen