Midnight Spell 3 & 4 / Tomu Ohmi

Montag, 31. Juli 2017



Titel: Midnight Spell #3 & #4
Reihe: Midnight Spell
Autor: Tomu Ohmi
Verlag: Kaze Manga
Preis: jeweils 6,95€
Seitenanzahl: beide je 192
ISBN: 978-2-88921-775-5 & 978-2-88921-776-2
Kaufen: Band 3 Verlag / Amazon & Band 4 Verlag / Amazon


Der Entschluss steht – Kaoruko wird eine schwarze Hexe werden! Aber was hat sie sich da nur eingebrockt? Der Initiationsritus verlangt, dass sie ihre Unschuld an einen Dämon verliert. Wenn es wenigstens Kaname wäre! Aber damit würde er gegen seinen heiligen Eid verstoßen und grausam bestraft werden. Oder gibt es vielleicht doch eine Möglichkeit …?


Die Schlinge um Kaorukos Hals zieht sich immer fester. Kaname versucht so gut er kann, sie vor dem Zirkel der Schwarzen Hexen zu beschützen, aber auch seine Macht hat Grenzen. Wie lange wird Kaorukos strahlender Ritter noch durchhalten? Und was wird aus ihnen, wenn seine wahre Herrin, die Hexenkönigin, zurückkehren sollte?


Sie darf nicht zu einem Opfer für den Inkubus und den Zirkel werden.

Das ist die Tochter der Hexenkönigin.


Aaaaaaarg! Nachdem mich ja Band eins und zwei eigentlich überzeugen konnten, bin ich hier sehr unzufrieden. Gerade bei Band drei habe ich mich gefühlt, als würden Teile der Handlung einfach fehlen, die Sprünge sind dermaßen verwirrend und plötzlich, dass ich nicht wusste, wo der Rest der Handlung geblieben ist. In Band vier wurde das wieder ein wenig besser, aber auch hier hatte ich das Gefühl, teilweise Seiten in der Story überblättert und einfach etwas überlesen zu haben. Das eine Mal zum Beispiel machen sie sich auf, eine Aufgabe zu erledigen, dann passiert etwas und man hört nie wieder von der Aufgabe, häää. Oder sie wechseln unlogisch von einer Situation in die andere und irgendwie passt es vorne und hinten nicht zusammen. Zudem passiert im dritten Band eigentlich nichts, außer dass sie ständig irgendwelche Bettgeschichten hatten. Mag ja interessant sein, aber hier echt dürftig umgesetzt und der Zusammenhang innerhalb der Story fehlt irgendwie völlig.
Und Kaoruko, ich hasse sie mittlerweile! Wie kann man so naiv, dumm umd unterwürfig sein, meine Güte! Kaname ist nicht ihr Gott, sondern nur ihr Beschützer und sie bekommt ja selbst gar nichts auf die Reihe, was tierisch nervt. Kleines blondes Dummchen! Auch sonst kann ich zu den Charas einfach keine Beziehung aufbauen, die Tiefe, die Verbindung zum Leser fehlt einfach!
Der Zeichenstil ist schön und klar, ich mag die Gestaltung der Menschen, aber vor allem der Tiere. Dragon und Unicorn sind einfach nur süß und diese Wolfszeichnung, darin habe ich mich ja verliebt! Aber nur eine gute Wolfszeichnung reicht leider nicht, daher konnten mich beide Bände leider nicht begeistern. Da aber der fünfte Band der letzte sein wird, möchte ich den jetzt auch gerne noch lesen um herauszufinden wie es ausgehen wird.


2 von 5 Schneeflocken

Links
Midnight Spell #3 / Tomu Ohmi / Kaze Manga
Midnight Spell #3 / Tomu Ohmi / Amazon
Midnight Spell #4 / Tomu Ohmi / Kaze Manga
Midnight Spell #4 / Tomu Ohmi / Amazon
weitere Rezensionen aus diesem Blog

Diese Buchexemplare wurden mir freundlicherweise kostenfrei von Kaze Manga zur Verfügung gestellt, dies beeinflusst in keinster Weise meine Meinung und Bewertung! 

Mädelsabend / Meine Welt voller Welten & Der Duft von Büchern und Kaffee

Sonntag, 30. Juli 2017

Heute findet bei den beiden Mädels von Meine Welt voller Welten und Der Duft von Büchern und Kaffee ein Mädelsabend statt und da bin ich natürlich gerne wieder mit dabei. Da heute ein Sonntag ist, startet dieser schon um 17 Uhr und geht auch nicht so lange, die meisten müssen ja am nächsten Tag wieder früh raus. Den Post werde ich im Laufe des Abends regelmäßig mit Updates füttern, also schaut auf jeden Fall vorbei!

Ich weiß ehrlich gesagt noch nicht, was ich lesen soll, daher habt ihr bis 17 Uhr noch die Chance rechts in der Sidebar abzustimmen, welches Buch es für mich heute Abend werden soll!

 17:00 Uhr: Wodurch ist dein aktuelles Buch in deinen Händen gelandet? Was hat dich an dem Buch besonders angesprochen und was hat dich vielleicht erst sogar etwas zögern lassen es zu lesen?


Ich habe mir für heute "Scorched" von Jennifer L. Armentrout ausgesucht, da dieses zusammen mit "Wédora" bei euch auf Platz eins meiner Umfrage lag und ich lese generell sehr gerne Bücher der Autorin und nachdem ich "Frigid" bereits verschlungen hatte, muss dieses natürlich unbedingt folgen! Dieses Buch habe ich auch tatsächlich gewonnen und war bisher auf dem SuB, weil ich einfach vorher andere Bücher gelesen habe.

18:00 Uhr: Stell dir vor, du arbeitest für die Marketingabteilung deines Buches. Du sollst dir ein richtig cooles Special für dein Buch einfallen lassen, welches die Leser zum Beispiel im Netz downloaden können oder als DIY nachbasteln können. Vielleicht entscheidest du dich auch für ein kleines Give-Away, welches mit deinem Buch direkt vom Buchhändler an den Käufer vermittelt werden kann? Verrate uns deine Idee für dein Buch. =)

Haha bei diesen Young-Adult-Reihen von Jennifer L. Armentrout musste ich ernsthaft gerade als erstes an Kondome als Give-Away denken! Und auch hier würde das sehr gut passen, ansonsten vielleicht als Marketingaktionen irgendwie so lustige Spielchen, wo man seinen Traumman (ich gehe jetzt davon aus, dass diese Bücher eher Frauen lesen) basteln/backen/was auch immer kann! Oder so ne Traummann.Bastelanleitung als Download oder so etwas!

19:00 Uhr Wenn du die Geschichte oder eine Fortsetzung aus der Sichtweise eines Nebencharakters lesen könntest, wessen Perspektive würde dich am meisten reizen und warum?

Das ist hier tatsächlich schwierig, da Andrea und Tanner die Nebendarsteller bei "Frigid" waren und die Nebendarsteller hier, also Sydney und Kyler ja die Protagonisten des ersten Bandes waren.  

20:00 Uhr: Stell dir vor, die Protagonistin/der Protagonist wird zu einer Party eingeladen. In welcher Kleidung würde sie/er dort auftauchen? Was wäre wohl ihr/sein Gedanke auf einer Party? (z. B. fühlt sich die Hauptfigur wohl oder wird bereits die Flucht geplant?) 

Ui Andrea würde sich auf einer Party sehr wohl fühlen! Sie würde tanzen und trinken und versuchen Tanner zu vergessen. Und Tanner ... Tanner würde die ganze Nacht über Andrea wachen und aufpassen, dass ihr niemand zu nahe kommt oder gar etwas Böses möchte.
Dabei hätte Andres irgendetwas aufreizendes an, was ihre Körperform ein wenig umschmeichelt und ein paar Sachen kaschieren würde und Tanner würde einfach ganz locker mit Jeans und Shirt kommen.

21:00 Uhr: Wenn du dein Buch jemand anderem auf die Schnelle vorstellen müsstest, wie würdest du es beschreiben? Verwende nicht mehr als drei Sätze :o)
 
Young-Adult-Unterhaltung vom Feinsten, mit tollen symphatischen Charakteren und Tiefgang, welchen man nicht unbedingt erwartet. Knisternd, frech und sexy. Andrea und Tanner - Sydney und Kyler ... wer möchte keine prickelnde Liebesgeschichte?
 
Vielen Dank euch beiden für den wundervollen Abend und eure Fragen, wow, die waren sehr sehr cool, besonders die Marketingfrage.
Ich werde jetzt noch ein wenig lesen und dann schlafen, die letzte Nacht war schon kurz und mich dann morgen bei euch allen noch einmal umschauen! Gute Nacht an alle! 

Links
Ankündigung Mädelsabend / Meine Welt voller Welten
Ankündigung Mädelsabend / Der Duft von Büchern und Kaffee
Scorched / Jennifer L. Armentrout / Piper

Das Buch der verlorenen Dinge / John Connolly

Samstag, 29. Juli 2017


Titel: Das Buch der verlorenen Dinge
Reihe: /
Autor: John Connolly
Verlag: List
Preis: 9,99€
Seitenanzahl: 339
ISBN: 9783548609225
Kaufen: Verlag / Amazon


Als Davids Mutter nach schwerer Krankheit stirbt, verkriecht sich der Junge in seine Bücher. Bald schon fangen sie an, mit ihm zu sprechen, und im Garten vor seinem Zimmerfenster taucht immer öfter eine seltsame Gestalt auf: der »Krumme Mann«. Eines Abends folgt der Junge ihm durch einen Mauerspalt und findet sich in einem dunklen Wald wieder. Geleitet und gelockt vom »Krummen Mann« macht David sich auf die Suche nach dem König des Waldes. Von ihm wird gesagt, er besitze ein geheimnisvolles Buch, »Das Buch der verlorenen Dinge«, in dem alle Wahrheiten des Lebens aufgezeichnet seien. Endlich am Schloss des Königs angelangt, muss David erkennen, dass er dem Bösen in die Falle gegangen ist.


Es war einmal - denn so sollten alle Geschichten beginnen - ein Junge, der seine Mutter verlor.


Ich habe etwas anderes erwartet, als ich das Buch in der Hand hielt und den Klappentext gelesen habe, aber was hier heraus kam, hat mich absolut begeistert.
Es geht um David, einen zwölfjährigen Jungen, der nach langer Krankheit seinen Mam verliert und mit Rose eine neue Mutter und vor allem bald einen kleinen Bruder bekommt. Er zieht sich völlig zurück und eines Nachts tritt er in ein anderes Land ein und dort beginnt sein Abenteuer.
Und dieses Abenteuer hat es in sich, dachte ich am Anfang noch, dies wäre eine kleine süße Geschichte verwoben mit Märchen, wurd es doch bald brutal und böse. Ich liebe es, wie die Märchen hier verzerrt werden und nicht mehr die Gute-Nacht-Geschichten sind, die wir kennen, Der Autor schafft es, bekannte Märchen so in seiner Geschichte zu verweben, dass wir sie zwar am Grundkern noch erkennen, aber sie bisher niemals mit diesem Gesicht gesehen haben. Meiner Meinung nach sehr gelungen!
Manchmal stagniert die Story ein wenig, es ist ein eher flacher Verlauf mit einigen kleinen Höhepunkten, die in einem Showdown enden, den man durchaus etwas dramatischer hätte gestalten können. Doch trotz dieser Schwächen, mag ich das Buch sehr sehr gerne!
Die Sprache, der Stil, die Ideen und einfach das Gesamtkunstwerk konnten mich sehr überzeugen und wer gerne Märchen mag und auch nichts gegen ein bisschen Brutalität har, der ist mit diesem Buch absolut richtig beraten!


4 von 5 Schneeflocken

Links
Das Buch der verlorenen Dinge / John Connolly / List
Das Buch der verlorenen Dinge / John Connolly / Amazon
weitere Rezensionen aus diesem Blog

Dieses Buchexemplar wurde mir freundlicherweise kostenfrei von List zur Verfügung gestellt, dies beeinflusst in keinster Weise meine Meinung und Bewertung! 

Teil 2 meiner Hörbuch-Saga

Freitag, 28. Juli 2017

#werbung

Erst im Januar habe ich euch ja in einem Beitrag erzählt, dass Hörbücher und ich so eine Sache sind. Ich schweife einfach zu oft ab und kriege die Hälfte einfach nicht mit, aber ... meine Augen werden ja nicht besser und auch wenn ich derzeit noch gut lesen kann, brauche ich auch einfach ab und zu Pausen um meine Augen zu entlasten und ihnen einfach mal Ruhe zu gönnen. Wobei ich aber einfach nicht auf Bücher und Abenteuer und Geschichten verzichten kann! Also dachte ich mir, es wäre mal eine gute Gelegenheit um Anbieter von Hörbüchern auszuprobieren. Und da ich schon das ein oder andere Mal darüber gestolpert bin möchte ich euch heute von Audible berichten!

Gesagt getan, ich bin auf die Startseite von Audible gegangen und habe mich dort ganz einfach mit meinem Amazonkonto angemeldet. Momentan kann man das Portal ja für 30 Tage kostenlos testen und bekommt sein erstes Hörbuch geschenkt, danach bezahlt man monatlich 9,95€ und darf sich jeden Monat ein Hörbuch aussuchen und diese knapp 10€ sind definitiv weniger, als sich die Hörbücher so zu kaufen, vor allem, wenn man auch die neusten haben möchte. Die Seite ist einfach aufgebaut, verständlich und man findet sich gut zurecht. Was mich aber am meisten interessiert hat, ist die Sache mit dem "jederzeit kündbar" und es funktioniert! Extra für euch getestet. Man muss nicht lange suchen, es ist einfach und unkompliziert und schon ist man raus, kann aber seine bereits gekauften Hörbücher jederzeit wieder hören, was ich sehr toll finde! Aber genug davon und zurück zu meinen Erlebnissen mit den Hörbüchern.


Runter geladen habe ich mir "Foxcraft - Die Magie der Füchse" und es treten wieder meine altbekannten Probleme auf, wenn auch nicht ganz so massiv. Ich habe festgestellt, wenn die Leserin oder der Leser völlig dabei sind, aktiv agieren und eine angenehme aber mitreißende Stimme haben, dauert es deutlich länger bis ich wegdrifte als bei eher ruhig gelesenen Büchern. Nebenbei höre ich noch "Into the Water" und da kann ich mich einfach nicht lange konzentrieren. Generell fällt es mir extrem schwer, einfach nichts zu machen und nur zuzuhören, dass fällt mir allerdings auch bei Filmen und Serien oft schwer. Irgendwie muss ich mich immer beschäftigen. Gut, wenn es etwas ist, wo ich trotzdem der Geschichte folgen kann und nicht so sehr in das Tal meiner eigenen Gedanken abdrifte, so wie beim Malen, Wäsche aufhängen, Auto fahren etc ... Aber sonst? Wenn ich im Bett liege, bin ich nach ein paar Minuten weg, wenn ich schreibe oder blogge geht nebenher sowieso nichts und viel mehr Möglichkeiten zum Hören gibt es ja kaum. In der Bahn würde es noch gehen, aber da ich nicht mehr bzw sehr selten noch Bahn fahre, hat sich das auch als Möglichkeit eher erledigt.

Trotzdem gebe ich nicht auf. Warum? Ich habe keine Ahnung, aber ich mag diese Möglichkeit. Und gerade wenn im August wieder eine AugenOP ansteht, werde ich mich wieder in die Welt der Hörbücher begeben und einfach auch vorher mehr versuchen darauf zu achten, wer dieses Buch liest, denn davon hängt sehr sehr viel ab. Neben der Geschichte des Autors hängt die Seele eines guten Hörbuches bei dem Leser/der Leserin! Gerade bei Foxcraft bin ich sehr begeistert wie toll Cathlen Gawlich liest! Weswegen ich übrigens auch bei Hörbüchern gerne auf Kinder- und Jugendbücher zurückgreife, einfach weil diese oft sehr lebendig gelesen werden und mich eher mitreißen können.


Wie ist das denn bei euch? Könnt ihr euch auf Hörbücher einlassen, oder ist euch das Buch lieber?  Und wie wichtig ist euch der Sprecher? Und was haltet ihr von Audible? Habt ihr es schon ausprobiert? Schreibt es mir in die Kommentare, das würde mich sehr interessieren!

Links
mein erster Post / Hörbücher - Nicht mein Fall?
Audible
Die Magie der Füchse / Inbali Iserles / Argon Verlag
Die Magie der Füchse / Inbali Iserles / Audible
Into the Water / Paula Hawkins / RandomHouse Audio
Into the Water / Paula Hawkins / Audible

Dieser Beitrag entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit Audible, dies beeinlfusst in keinster Weise meine Meinung und Bewertung!

Burger-Pattys (vegan)

Donnerstag, 27. Juli 2017

Heute zeige ich euch mal ein einfaches Basic-Rezept aus dem ihr selbst viel basteln könnt, bei uns landen diese Pattys meisten auf veganen Burgern und mein Freund futtert die auch so, wenn sie in freier Wildbahn in der Küche herum wuseln. Also macht es nach und guten Appetit!


Ihr braucht dazu:
600 g Zucchini // 400 g Kartoffeln // 1 Bund Petersilie // 3 EL Weizenmehl // 2 Knoblauchzehen

So wird es gemacht:
Die Zucchini und Kartoffeln schälen und beiden grob reiben, am besten direkt in eine große Schüssel. Wenn ihr die Petersilie gewaschen habt, die Blättchen abzupfen, fein hacken und zusammen mit dem Mehl zu dem geriebenen Gemüse geben. Alles mit Salz würfen und gut durchmischen.
Dann etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und jeweils 2 Esslöffel der Gemüsemasse zu Burgern formen und in der Pfanne von beiden Seiten goldbrauch braten.


Jetzt könnt ihr damit kreativ sein, macht Burger oder habt andere Ideen, esst es einfach zu Kartoffeln und Gemüse als Fleischersatz, was ihr mögt, wie ihr mögt. Nur lasst es euch schmecken!

Links
weitere Rezepte aus diesem Blog

1984 / George Orwell

Mittwoch, 26. Juli 2017



Titel: 1984
Reihe: /
Autor: George Orwell
Verlag: Ullstein Verlag
Preis: 12,00€
Seitenanzahl: 544
ISBN: 9783548289458
Kaufen: Verlag // Amazon


Der Klassiker über einen allmächtigen Überwachungstaat ist und bleibt beklemmend aktuell. Mit 1984 schuf George Orwell eines der einflussreichsten Bücher des 20. Jahrhunderts.


Es war ein strahlend-kalter Apriltag, und die Uhren schlugen dreizehn.


Nachdem ich ja bereits "Wir" von Jevgenij Samjatin verschlungen habe, war es für mich keine Frage, dass ich dieses Buch ebenfalls lesen musste und fand es beklemmend. Und mitreißend. Das, was beide Autoren in ihren Werken geschaffen haben, vor allem für ihre damalige Zeit, ist unheimlich realistisch und ich würde mir wünschen, dass viel mehr Menschen diese Werke lesen würden! Obwohl "1984" übrigens viel bekannter ist, sollte festgehalten werden, dass "Wir" 29 Jahre vorher entstanden ist und nachweislich Vorbild für Orwell gewesen sein soll!
Die Geschichte dieses Klassikers ist bekannt! Ein übermächtiger Überwachungstaat kontrolliert die Welt und vor allem die Menschheit. Niemals ist man unbeobachtet. Niemals unkontrolliert. Ein freier Wille ist nicht gewünscht und eigene Gedanken sowieso nicht. Orwell zeichnet hier ein sehr beängstigendes Bild, ein Bild, welches heutzutage nicht mehr nur pure Fiktion ist, so erschreckend dies auch ist! Und es ist für einen Klassiker keinesfalls langwenig oder trocken geschrieben, im Gegenteil. Mit Winston Smith wird eine sehr reale Figur geschaffen und man kann durch Winstons Augen die Wirklichkeit in dieser Welt sehen. Man fühlt mit ihm und man kann verstehen, was passiert. Was der große Bruder möchte. Aber auch was Winston möchte. Und wie es den Menschen unter dieser Diktatur, die sie nicht als Diktatur sehen, geht und was sie empfinden. Das finde ich hier wirklich sehr gelungen und man kann einfach nicht anders als das Buch immer weiter lesen zu wollen und vor allem selbst anzufangen nachzudenken sowie Parallelen zu unser heutigen Zeit zu ziehen und sich selbst zu fragen, in welcher Welt leben wir eigentlich?
Sehr gelungen finde ich auch das Nachwort, indem man aufzeigt wie kurz nach Trumps Amteinführung die Alternativen Fakten aufkamen und in dessen Folge Orwells Buch an die Spitzenpostion der Taschenbuchbestsellerliste sprang! Themen, die Orwell und Samjatin noch als Fiktion ausschrieben sind heute näher als uns das selbst bewusst ist! Und genau deswegen dürfen solche Werke nicht in Vergessenheit geraten und sollten auch heute noch aktiv gelesen werden!
Sehr schön finde ich im Übrigen auch das kleine Format dieser Ullsteinausgabe, welches sich gut halten und dabei lesen lässt und es passt irgendwie zu diesem Buch. Weniger schön, es gibt ein paar Rechtschreib- und vor allem Trennungfehler, vor allem im ersten Teil des Buches, später nicht mehr, die mir beim Lesen leider etwas ins Auge sprangen.
Trotzdem, lest dieses Buch! Es ist wirklich ein Klassiker, der weder staubtrocken noch langweilig ist und ein spannendes Thema sehr gut verpackt!

 


4 von 5 Schneeflocken

Links
1984 / George Orwell / Ullstein
weitere Rezensionen aus diesem Blog

Dieses Buchexemplar wurde mir freundlicherweise kostenfrei vom Ullstein Verlag zur Verfügung gestellt, dies beeinflusst in keinster Weise meine Meinung und Bewertung! 

SuB den Sommer - Zwischenstand

Dienstag, 25. Juli 2017

Etwa die Hälfte des Work-outs für Büchernerds ist jetzt um, Zeit, einen Zwischenstand zu ziehen.

Gestartet bin ich mit 32 Bücher auf dem SuB und nachdem einige Rezensionsexemplare bei mir eingezogen sind, stehe ich jetzt bei 28 Bücher, sehr schön *hust*! Aber egal, ich bin eh bis mindestens Ende September krank geschrieben, bis dahin habe ich sowieso alles weggelesen, was ich habe!

Von den Aufgaben habe ich bisher 7/15 erledigt und obwohl ich kein Buch geKAUFT habe, klammere ich Aufgabe 15 für mich mal aus! Auch weil ich meinen SuB nie überhand nehmen lasse, ist es für mich nicht so wichtig, ich halte den SuB immer so, dass ich ihm im Zweifel in einem Monat lesen könnte!

Und hier die Aufgaben, die die beiden sich für uns ausgedacht haben:

  1. ✔ Lies das Buch, was am längsten auf deinem SuB liegt
  2. ✔ Lies das dickste Buch auf deinem SuB
  3. ✔ Beende oder beginne endlich diese Reihe, die schon ewig auf deinem SuB schlummert
  4. Lies ein Buch von einem Debüt-Autor
  5. ✔ Lass die anderen Teilnehmer (z.B. durch eine Twitterumfrage) entscheiden, was du liest
  6. Lies das eine Buch aus einem anderen Genre auf deinem SuB
  7. ✔ Lies ein Buch mit einer weiblichen Protagonistin
  8. ✔ Lies ein Buch mit einem männlichen Protagonisten
  9. ✔ Lies ein Buch, das du auch rezensierst!
  10. ✔ Lies ein typisches Sommerbuch
  11. ✔ Lies ein Buch mit Sommerfarben auf dem Cover
  12. ✔ Lies ein Buch, das nicht 2017 erschienen ist
  13. ✔ Lies ein Buch, das in einem anderen Land spielt
  14. ✔ Lies ein Buch, was du auf eine Empfehlung hin gekauft hast
  15. Halte das Buchkaufverbot ein!
Die Leseupdates und für die Aufgaben gelesenen Bücher und Links zu den Verlagen findet ihr in meinem ersren Post, die werde ich für hier nicht übernehmen, hier kommen nur die neuen Updates rein, damit es übersichtlicher bleibt!

Aufgabe 13 - "Tschernobyl. Eine Chonik der Zukunft" - spielt wie der Titel schon sagt in Tschernobyl

Aufgabe 14 - "Dschihad Calling" - war nicht unbedingt eine Empfehlung, aber ich habe es auf vielen Blogs gesehen und es wurde ganz gut angepriesen

Aufgabe 4 - "Für immer die Seele" - in doppelter Hinsicht ein Debüt, dies ist mein erstes Buch der Autorin und es ist tatsächlich auch ihr Debütbuch

Aufgabe 6 - "Quäl das Fleisch" - ein Festa Extrem Band, ich habe noch nie ein Extrem Buch gelesen und hallelujah hier geht´s ab

Aufgabe 11 - "Der Anfang" - das Cover ist in schönen gelben Tönen gehalten und für mich sommerlich

SuB-Start: 32

Links
Ink of Books
Ein Buch kommt selten allein
mein erster Update-Post
Tschernobyl / Swetlana Alexijewitsch / Piper
Dschihad Calling / Christian Linker / dtv
Für immer die Seele / Cynthia J. Omolobu / Dressler
Der Anfang / Eva Völler / Bastei Lübbe

Fan-Girl-Moments

Montag, 24. Juli 2017

Kennt ihr sie auch? Diese Momente in denen ihr völlig zum sabbernden Fangirl werdet? Ich habe diese Momente auf jeden Fall, nicht mehr so stark wie früher, aber sie sind immer noch da.


Bereits früher stand ich total auf Kimi Räikkönen, finnischer Formel 1 Fahrer und hatte sogar Poster in meinem Zimmer hängen. Jaaa, normale Jugendliche hatten Popstars oder so etwas an der Wand, Klein-Vivka halt finnische Rennfahrer. Ich war schon immer anders! Aber ich war total stolz darauf und mein Opa hat sogar Bilderrahmen dafür gebaut!


Seit er 2001 in die Formel 1 kam, hat er mich total fasziniert, vor allem weil er auch die bisher am wenigsten vorher gefahrenen Rennen hatte, bis er in die Serie kam und die Superlizens nur auf Probe bekam, da es eigentlich zu wenig war. Aber er fuhr gleich im ersten Rennen mit einem nicht so guten Sauber in die Punkte und die gingen damals nur bis Platz 6 statt wie heute bis 10 und ich war völlig begeistert! Während seiner bisherigen Karriere habe ich gelitten, mich gefreut, mitgefiebert und sogar einige Mal geheult und ja es ist mir ein bisschen peinlich!
Aber so viel Pech wie dieser Mann in seiner Karriere hatte, das hat das ganze restliche Fahrerfeld zusammen nicht! Aber einmal hat er ja doch geschafft Weltmeister zu werden, zu einem Zeitpunkt, wo es unmöglich erschien. Im letzter Rennen mit jeweils zwei Rivalen, die nur auf Platz 3 bzw. 5 oder 6 kommen mussten um Weltmeister zu werden, wenn Kimi gewinnt. Und es ist passiert. Kimi hat gewonnen und die anderen beiden sind jeweils genau einen Platz hinter dem gelanden auf dem sie hätte kommen müssem. Es war das schlimmste und das schönste Rennen, welches ich je sehen musste!


Aber genug davon! Ich bin ein Fangirl und dafür habe ich eigentlich ziemlich wenig Sachen. Ich bereue es zu tiefst meine Poster nicht aufgehoben zu haben, aber na ja, dafür habe ich noch drei Shirts, ein Cap und ein Modellauto und ich habe noch ein paar Dinge auf meiner Wunschliste, die ich gerne noch hätte. Ach und ich habe hier noch eine Briefmarke, die es in Finnland aufgrund seines Titels gab, und zwei Eisbomben im Kimirennwagendesign hatte ich auch mal bekommen! Danke Mama <3


Mein Traum ist es ja, ihn irgendwann mal treffen zu dürfen, das wäre großartig, aber ich weiß, dass es nie dazu kommen wird, aber die Vorstellung ist trotzdem schön!


Habt ihr auch jemanden, bei dem ihr zum total Fangirl oder Fanboy werdet oder geworden seid? Und ist euch das macnhmal peinlich oder steht ihr absolut dazu?

Kinoausblick auf den August

Sonntag, 23. Juli 2017

Heute mal wieder ein kleiner privater Kinoausblick und zwar für den August, ich bin gespannt, was uns alle erwartet!

--> Diese Vorschau beinhaltet nur Filme, die mich persönlich interessieren, es gibt weitaus mehr die in diesem Monat veröffentlich werden!

Emoji: Der Film - 03, August

Der Trailer sah lustig aus, daher würde ich mir den gerne irgendwann mal anschauen, wenn er im TV kommt, fürs Kino lohnt es sich dann doch absolut nicht.

Heartbeats - 10. August

Ich liebe ja Tanzfilme, also alles außer Bollywood, das mag ich eigentlich überhaupt nicht und das hier scheint ne Mischung aus beidem zu sein, aber ich werde ihn mir trotzdem mal anschauen, wenn sich die Gelegenheit bietet, nur eben auch nicht im Kino.

Bullyparade: Der Film - 17. August

Was habe ich die Bullyparade als Kind geliebt, ständig konnte ich mir das angucken und es wurde nie langweilig! Von dem Film weiß ich noch nicht recht was ich halten soll und werde den wohl auch nicht im Kino sehen, aber gespannt bin ich trotzdem total!

Annabelle 2 - 24. August
Horrorfilme, ich liebe Horrorfilme und bisher waren alle dieser Reihe ja ziemlich gut, daher werde ich mir natürlich aus Annabelle 2 zu Gemüte führen *grusel*!

Was sind eure Highlight für den August und welche Filme habt ihr im Juli gesehen?

Links
Filminfo & Daten / Filmstarts
Trailer / KinoCheck / YouTube

Herbstshoot 2010

Samstag, 22. Juli 2017

Heute habe ich mal wieder eine Erinnrung für euch und zwar hat mich ein damaliger Kumpel gefragt, ob er mit mir ein paar Fotos ausprobieren könnte um seine neue Kamera kennen zu lernen. Ja, also warum nicht, dachte ich mir. Dies hier war das zweite gemeinsame Shooting und ein oaar Ergebnisse von damals möchte ich euch jetzt gerne zeigen!


Links
weitere Shoots aus diesem Blog

Manga-Lesenacht / Awkward Dangos

Freitag, 21. Juli 2017

Heute findet bei der lieben Lena von Awkward Dangos wieder eine Manga-Lesenacht statt und ich kann endlich wieder mit dabei sein. Ab 19 Uhr geht es los und ich werde regelmäßig im Laufe des Abends meine Updates posten. Ab 22 Uhr werde ich mit einem Auge allerdings SchleFaZ schauen, aber ich befürchte bei dem Film muss ich eh was nebenher machen um nicht abzudrehen. Vorgenommen habe ich mir, dass ich etwa drei bis fünf meiner zehn Mangas schaffe und schauen wir mal, was ich am Ende wirklich schaffe.

Also macht doch mit und schaut auch hier heute Abend gerne vorbei und quatscht mit mir!

Leseplanung

Midnight Spell 3 - 4 / re:member 1 / Die Schokohexe 1 / Yona 2 / Vampire Miyu 1 - 5


Updates

17:52
Eigentlich noch ne gute Stunde hin bis Start der Mangalesenacht, aber ich würde gerne schon beginnen, da ich nachher eh aussetzen muss, wenn mein Freund nach Hause kommt und es Essen gibt und ich ja abends noch ein wenig SchleFaZ gucken werde, daher beginne ich jetzt einfach mal mit "Midnight Spell #3"
Wer mag kann auch gerne bei Instagram vorbei schauen, ich werde in der Story ebenfalls ein wenig über die Mangas quasseln, die ich heute im Laufe des Abends lesen werde!

18: 56
Jetzt geht es aber wirklich gleich offiziell los, yiha! Ich habe auch "Midnight Spell #3" so eben und beendet und ... jaaa ... also das war irgendwie nicht so meins. In dem Band ging es nur um Liebelein und halbe Bettszenen und keinen Plan, auch die Handlung war so sprunghaft, dass ich teilweise irgendwie dachte, ich habe Seiten überblättert und mir fehlt da ein Teil der Handlung. Leider war das nicht so dolle und ich hoffe Band 4 wird besser, den lese ich nämlich jetzt gleich im Anschluss. 

21:14
So nach einiger Zeit melde ich mich auch mal wieder, ich habe zwischenzeitlich gegessen und die neue Folge "Dead by Daylight" bei Gronk gesehen und den vierten Band von "Midnight Spell" beendet und ja ... Der Band war definitiv besser als der dritte (war nicht so schwer) und da der fünfte der letzte sein wird, werde ich mir den noch besorgen, weil jetzt will ich auch wissen wie es weitergeht.
Weiterlesen werde ich jetzt mit "Yona #2", die Reihe lese ich ja nur wegen euch und ich bin gespannt! 

23:06
"Yona #2" ist ausgelesen und yeah, endlich ein guter Manga heute! Ich mag die Entwicklung, die Yona beginnt durch zu machen und einfach selbstsicherer zu werden, ich mag solch schwache naive Mädchen in Mangas und generell Geschichten nicht!
Und jetzt werde ich mich an "re:member #1" machen, wahrscheinlich auch der letzte Manga für mich heute, mal schauen! 

23:58
Awww, ich habe "re_member #1" beendet und ja ich bin verliebt. Die Story ist so, schauen wir mal, aber die Zeichnungen sind toll! Ich habe auf Instagram nen Bild aus dem Manga gepostet und awww ich möchte mehr und vor allem möchte ich jetzt sofort Band 2 lesen, aber den muss ich erst kaufen *heul*.
Jedenfalls werde ich jetzt noch "Die Schokohexe #1" anfangen und damit dann wohl wirklich aufhören zu lesen, daher bleibt "Vampire Miyu #1-5" für die nächste Manga-Lesenacht!

0:44
Ich bin noch nicht ganz fertig mit "Der Schokohexe", aber ich werde jetzt ins Bett hüpfen und dort noch den Rest lesen und dann schlafen.
Bisher gefällt mir der Manga nicht wirklich, diese Miniepisodengesichten sagen mir einfach nicht zu und na ja, ich hätte gerne schon einen roten Faden gehabt, das hier mag ich nicht so gerne, da werde ich wohl auch keinen weiteren Band von holen, schaaade.
Euch allen wünsche ich eine gute Nacht und noch viel Spaß beim Lesen. An doch Lena wieder vielen Dank fürs organisieren und ich freue mich schon auf die nächste, hab ja immer noch die fünf "Vampire Miyu" Bände hier! 
 

Fragen & Antworten

Wie viele Mangabände hast du heute gelesen?
5 Stück.

Welcher Manga(band) hat dir heute am besten gefallen?
Eindeutig der erste Band von "re:member"!

Hat dich heute ein Manga enttäuscht?
Ja, "Midnight Spell #3" war ganz grausig und der vierte Band war nicht viel besser, aber auch "Die Schokohexe #1" gefiel mir nicht wirklich.

Heutige Lieblingsszene?
Das "Rote Mädchen" aus "re:member" als sie mehr rot auf ihrem Kleid haben wollte, also Blut. Die Szene habe ich bei Instagram rein gestellt!

Das schönste/interessanteste Cover, das du heute bei jemanden gesehen hast?
Heute ist mir ehrlich gesagt spotan nichts aufgefallen, wenn ich morgen nochmal alle Beiträge durchgehe, gucke ich da nochmal genauer hin.

Hast du heute einen neuen Manga bei einem anderen Teilnehmer entdeckt?
Leider nein, entweder kannte ich sie schon oder sie haben mir generell nicht zugesagt.

Was genau magst du so sehr am Manga lesen an sich?
Ein Manga ist ein Gesamtkunstwerk aus Story, Personen und Zeichnung und dies finde ich einfach unglaublich faszinierend.

Welchen Manga sollte JEDER undbedingt mal geselen haben?
Meine zwei Lieblingsreihen "Elfen Lied", soooo viel besser als der Anime und "Ame & Yuki - Die Wolfskinder; einfach so wunderschön.


Links
Ankündigung Manga-Lesenacht
Maga-Lesenacht / Veranstalungspost / Awkward Dangos
mein Instagram-Account
Midnight Spell #3 / Tomu Ohmi / Kaze Manga
Midnight Spell #4 / Tomu Ohmi / Kaze Manga
Yona #2 / Mizuho Kusanagi / Tokyopop
re:member / Welzard & Katsutoshi Murase / Egmont Manga
Die Schokohexe #1 / Rino Mizuho / Carlsen Manga
Efen Lied Box 1 / Lynn Okamoto / Tokyopop
Elfen Lied Box 2 / Lynn Okamoto / Tokyopop
Ame & Yuki - Die Wolfskinder / Komplette Box / Mamoru Hosoda / Tokyopop

1 Like - 1 Favourite Song

Donnerstag, 20. Juli 2017

Diese Aktion gab es vor einiger Zeit auf Twitter und ich dachte mir, ich fasse das hier als Blogpost noch einmal zusammen. Ihr werdet merken, dass alle Songs eher älter sind und sich mein Musikgeschmack schon recht auf eine Schiene eingeschossen habt, aber seht selbst, es sind nur sieben Songs!

1. Evanescence - Bring me to life

2. HIM - The funeral of hearts

3. Flyleaf - I´m so sick

4. The Pretty Reckless - Oh my god

5. Nightwish - The Islander

6. Smile Empty Soul - With this knife

7. Skillet - Lucy 

Was sind eure Lieblingssongs? Habt ihr auch eher ältere Lieder, die euch etwas bedeuten, oder eher neuere?

Links
mein Twitterprofil
Evanescence
HIM
Flyleaf
The Pretty Reckless
Nightwish
Smile Empty Soul
Skillet

OP und Spritzen #8

Mittwoch, 19. Juli 2017

Freitag, 30.06.
Bereits am Mittwoch war ich wieder beim Augenarzt, das Auge verheilt soweit gut und ich darf sogar die einen Tropfen bereits halbieren, da die den Augeninnendruck zu hoch ansteigen lassen und seitdem hat sogar dieses unsägliche Jucken zum Großteil nachgelassen, was mich ehrlich ganz glücklich macht!

Sonntag, 09.07.
Der Augenarzttermin am Freitag war auch in Ordnung, nachdem ich ja Donnerstag wieder spritzen für das linke Auge war und ja, der Augeninnendruck rechts ist immer noch zu hoch, weshalb ich die einen Tropfen mittlerweile gar nicht mehr nehme, aber stört mich jetzt nicht wirklich.

Montag, 10.07.
Gerade mit der Krankenkasee telefoniert, mal sehen was da am Ende wegen dem Krankengeld rauskommt ...  

Donnerstag, 13.07.
Heute war ich mal wieder beim Augenarzt und muss auch bis Mitte August, wenn ich wieder in der Klinik bin, nicht hin, was ich ganz schön finde. Allerdings habe ich vergessen mir ne neue Krankschreibung zu holen, muss ich mir morgen noch organisieren. Aber sonst habe ich quasi erstmal Sommerferien von Augenärzten, außer es passiert irgendetwas, aber davon möchten wir ja mal nicht ausgehen!  

Sind wir zu selten dankbar?

Dienstag, 18. Juli 2017

Ja, sind wir! Wir nehmen so gut wie alles für selbstverständlich und erst wenn wir es verlieren, beginnen wir nachzudenken! Oft viel zu spät und man sieht wie dumm man doch die ganze Zeit war. Gerade wir Menschen von Deutschland. Wisst ihr eigentlich wie gut wir es haben? Wir leben in Frieden! Wir haben offenen Zugang zu Trinkwasser! Wir haben fließendes Wasser! Wir haben eine riesige Auswahl an Essen! Schon einmal darüber nachgedacht, was für riesige Ressourcen aufgefahren werden müssen, dass ein einziger Supermarkt alles vorrätig hat? Fünf verschiedene Sorten Äpfel! Drei frische Fischsorten, jeden Tag neu! Unmengen an Fleisch! All das ist der Wahnsinn und das ist EIN Supermarkt. Jetzt schaut doch mal wie viele Supermärkte es in eurem Dorf/Stadt gibt und dann rechnet das mal auf ganz Deutschland hoch. Ist das nicht krass? Und unnötig? Wir könnten den Welthunger locker entgegen wirken, aber das interessiert niemanden. Lieber meckert man, dass ausgrechnet die eine Sorte Wurst heute mal nicht vorrätig war. Absurd!

Und wir haben eine medizinische Grundversorgung! Bildung für alle! Sozialhilfe, niemand muss auf der Straße sitzen, wenn er es nicht will und sich an entsprechende Einrichutng wendet. Ja, was man bekommt ist nicht der Hammer, aber niemand muss auf der Straße sitzen. Wir haben eine Grundsicherung! Wir haben so viel und doch ist es niemals genug! Der Mensch ist egoistisch und er jammert! Jammert über alles, was ihn gerade stinkt! Aber mal ernsthaft Leute, es geht uns gut! Besser als so vielen anderen Menschen auf der Welt!

Denkt einfach mal darüber nach, was ihr tagtäglich als normal anseht und dann fragt euch, ob das auch für andere so normal ist! Ist es im Normalfall nämlich eben nicht! Und dann seid einfach mal dankbar für alles was ihr habt! Essen, Trinkwasser, Klamotten, Luxusgegenstände, Bildung, Meinungsfreiheit, Bücher, eurer Smartphone, euer Auto ... einfach alles was euch tagtäglich das Leben nicht nur ermöglicht sondern einfacher macht! Und vieles was ihr gar nicht braucht, es aber trotzdem euern Alltag begleitet!

Seid einfach mal wieder dankbar und meckert nicht nur, denn wer weniger jammert und mehr lebt, der ist glücklicher! Nehmt das Leben wie es ist, macht immer das Beste aus allem und lebt! Nicht jeder hat es so gut wie wir! Wir leben im Luxus, selbst wenn es euch nicht bewusst ist! Wir können glücklich darüber sein, wo wir geboren worden sind und wo wir leben, denn es ist nicht mehr als Glück! Niemand entscheidet, wo er zur Welt kommt und es hätte euch schlechter treffen können, viel schlechter. Lebt, seid dankbarer und jammert weniger! Das wird euch den Alltag erleichtern, glaubt mir!

VeganBox Classic klein im Juli

Montag, 17. Juli 2017

Es ist wieder so weit, eine neue VeganBox kam in mein Postfach eingeflogen. Ich lasse mir übrigens immer ein paar Tage Zeit mit dem Post, damit ich niemanden spoiler, der die Box noch nicht erhalten bzw. geöffnet hat, denn es wäre ja doof die Überraschung vorweg zu nehmen!

Ein paar Fakten zur Box, ich habe die Vegan Box Classic Klein abboniert, die im Monat 14,90€ kostet. Jeden Monat finden sich in der Box Lebensmittel, Pflege- oder auch einmal Haushaltsprodukte, die zu 100% vegan und tierversuchsfrei sind und möglich oft auch Bio- und Fairtrade-Artikel darstellen. Der Versand erfolgt klimafreundlich via DHL Go Green und die Materialien sind nachhaltig und abbaubar, also 100% recyclebar

Die Box vom Juli:


Davert BIO Feine Bergerbsen
Mal schauen was ich daraus machen *auf Rezeptsuche geh*

Minutenbrot
Da wir ja eh immer unser Brot selbst backen, wird es lustig dieses hier mal auszuprobieren, vor allem weil es nur kurz in die Mikrowelle muss, ich bin sehr gespannt wie das wird und wie es vor allem schmeckt.

Keimling BIO entsteinte Datteln
Ich habe auch einer anderen VeganBox noch Datteln und bin so unentschlossen was ich damit machen soll, vor allem weil ich keinen Mixer besitze, vielleicht finde ich ja gute Rezepte für Süßigkeiten aus Datteln oder habt ihr Tipps?


Kara SMOOZE EIS Kokosnuss-Ananas
Das wird interessant: kurz schütteln, einfrieren, genießen. Na ich bin gespannt, also ab damit in den Gefrierscharank! 


Joya Hafer-Chia Drink 1l
Chia ist ja voll Trend, jetzt also auch im Haferdrink. Ich probiere mich da ja gerne durch, aber bisher hat mich pur keine Milchalternative überzeugen können, was aber nicht schlimm ist, solange ich meinen Soya Kakao von Alpro habe.

Voelkel BIO Infused Water Orange Ingwer
Hört sich interessant an, schmeckt aber zumindest mir nicht. Ich vermisse die Kohlensäuer. Ich  glaube, mit Kohlensäure wäre es echt erfrischend und auch lecker, aber so schmeckt es eher wie Spülwasser, sorry.


Alverde Haarkur 2in1 Zitrone Papaya
So etwas kann man immer gut gebrachen, also ab in die Haare damit!

Luvos Heilerde Clean Gesichtsmaske
Die auszuprobieren muss ich noch ein Weilchen warten, so relativ kurz nach der AugenOP sollte man sich doch eher nichts ins Gesicht schmieren, die Gefahr, dass etwas ins Auge kommen kann ist einfach zu groß!


TUGGA Wacky Wasabi
Die sind richtig richtig geil! Erdnüsse mit Wasabi und hallo, sind die scharf! Endlich mal etwas, wo Wasabi drauf steht und wo tatsächlich Wasabi drinn ist. Brennt einem ein wenig den Mund weg, schmeckt aber höllisch gut!

Mission More Cookie Dough Protein Bites
Soll wie Kuchenteig schmeckt und kommt auch in etwa da ran. Diese Süßigkeit besteht auch aus Datteln und ich mag es ja, dass es dadurch eben nicht so unendlich süß ist wie normale Schoki. Auch die hier sind ganz lecker, auch wenn durch die Wärme alles zusammen geklebt ist, aber ich habe sie mal in den Kühlschrank gepackt und ich kann sie euch für zwischendurch wirklich empfehlen.


Alles in allem gefällr mit die Box dieses Mal wirklich sehr, da es eine sehr ausgewogene Mischung aus verschiedenen Bereichen ist und die Wasabinüsse! Ich bin absolut verliebt! Ich brauche mehr davon!

Möchtet ihr gerne mehr Feedback zu einem oder mehreren der enthaltenen Produkte? Dann einfach in die Kommentare schreiben! Ich berichte gerne!

Links
VeganBox / Webseite 
VeganBox / Instagram
VeganBox / Twitter
VeganBox / Facebook
mehr VeganBoxen aus diesem Blog

Hassliebe Konzerte

Sonntag, 16. Juli 2017

Ich liebe sie! Und ich hasse sie! Konzerte!


Liebe
Ich liebe sie, denn die Stimmung ist einfach grandios. Man ist mit hunderten anderen Menschen zusammen, die genau die gleiche Musik und genau die gleichen Menschen feiern wie du selbst. Du hast einfach Spaß dabei und wirst von all den Emotionen einfach mitgerissen. Zudem ist es ein unglaubliches Gefühl die Band, die man schon ewig verfolgt, endlich einmal live zu sehen und zu hören. Zu sehen, dass es Menschen sind wie du und ich. Wie klein manche Sängerinnen plötzlich aussehen. Ihnen einfach so unglaublich nah zu sein. Und diese Stimme in echt zu hören. Nicht vom Band, nicht bearbeitet, sondern echt und ungefiltert. Du wirst eingesogen von den Noten und du vergisst. Vergisst zu sein und vergisst alles um dich herun. Du bist einfach nur in diesem einen Moment. Bis das Konzert endet und du trunken vor Glück nach Hause torkelst.


Hass
Menschen! Ich hasse Menschen! Und auf Konzerten sind viele Menschen, zu viele Menschen! Es ist eng, man wird angerempelt (harmlose Version), mit Bier überschüttet, angeranzt und einiges anderes. Ich wurde mal fast angefackelt, weil man damals noch in den Hallen rauchen konnte und ja, war nicht schön! Zudem gibt es immer wieder einzelne Konzerte, wo gedrängelt und gepöbelt und beleidigt wird, das mag ich absolut nicht! Was mich ebenfalls sehr nervt ist das massive warten. Vor dem Konzert. Zwischen den Band. Ich hasse warten! Nicht nur auf Konzerte, aber besonders da! Und die stickige Luft, in den wenigsten Hallen kommt zwischendurch frische Luft herein un dich bin da sehr empfindlich.


Also warum gehe ich trotzdem zu Konzerten? Weil ich nicht anders kann, es ist wie eine Sucht. Ich liebe es mich in den Abenden zu verlieren, rumzujampeln, mitzusingen, meine liebsten Bands live zu sehen. Und so sehr ich das Gedrängel und den wenigen Platz hasse, kann ich dennoch nicht zu Hause bleiben. Es ist einfach eine Hassliebe und solange die Liebe überwiegt, solange wird man mich bei Konzerten antreffen. Das nächste ist übrigens im November. Eine Jugenderinnerung. Denn ich höre The Rasmus heute nicht mehr, aber es sind so schöne Erinnerung und es kommen so tolle Menschen von früher mit, dass ich mir einfach eine Kart e holen musste. Reunion der Konzertgang von früher. Das wird cool, fast wie Klassentreffen.


Was ist mit euch? Findet man euch auf Konzerten? Liebt oder hasst ihr sie? Und was sind eure Erfahrungen?

Links
Konzertberichte aus diesem Blog